Bäume sind Heiligtümmer .
Wer mit ihnen zu sprechen , wer ihnen zuzuhören weiss ,
der erfährt die Wahrheit .
Sie predigen nicht Lehren und Rezepte ,
sie predigen , um das Einzelne unbekümmert ,
das Urgesetz des Lebens .

Ein Baum spricht :
In mir ist ein Kern , ein Funke , ein Gedanke verborgen ,
ich bin Leben vom ewigen Leben .
Einmalig ist der Versuch und Wurf ,den die ewige Mutter in mir gewagt hat .
Einmalig ist meine Gestalt und das Geäder meiner Haut ,
einmalig das kleinste Blätterspiel meines Wipfels und die kleinste Narbe meiner Rinde .
Mein Amt ist ,
im ausgeprägten Einmaligen das Ewige zu gestalten und zu zeigen .

Ein Baum spricht : Meine Kraft ist das Vertrauen .
Ich weiss nichts von den tausend Kindern ,
die jedes Jahr aus mir entstehen .
Ich lebe das Geheimnis meines Samens zu Ende ,
nichts anderes ist meine Sorge .
Ich vertraue , dass Gott in mir ist .
Ich vertraue , dass meine Aufgabe heilig ist .
Aus diesem Vertrauen lebe ich .

Wenn wir traurig sind und das Leben nicht mehr gut ertragen können ,
dann kann ein Baum sprechen :
Sei still .
Sieh mich an .
Leben ist nicht leicht , Leben ist nicht schwer .
Das sind Kindergedanken .

Bäume haben lange Gedanken , langatmige und ruhige ,
wie sie ein längeres Leben haben als wir .

Hermann Hesse

Dieser Text beinhaltet viel von meinen Erlebnissen und meiner Motivation für mein künstlerisches Arbeiten .
Der scheinbare Widerspruch zwischen individueller Erscheinung und universeller Bedeutung , die Klärung der eigenen Prioritäten
beim Arbeiten , das Hineintasten in eine Sphäre , die grösser und beständiger ist , als man selbst .

Diese Homepage ist ein Versuch etwas davon zu vermitteln . Dank der geduldigen und kompetenten Hilfe von Johannes Steidl konnte ich sie selbst erstellen . Meine Computerkenntnisse setzen den Gestaltungsmöglichkeiten enge Grenzen , aber mir erschien es wichtig , die Homepage selbst verändern zu können .

Über Kommentare würde ich mich freuen .